Lager für alle Getriebewellen ersetzen

Getriebegehäuse-Vorderteil ab- und
anbauen 23 11 010.
Kompl. Rädersatz aus- und einbauen
23 21 500.
Distanzbuchse (1), Rillenkugellager (2)
und Stützring (3) von der Abtriebswelle
abpressen.


Siehe auch 23 11 010
Siehe auch 23 21 500
73323013 - Zum Vergrößern klicken
 
Rillenkugellager zwischen Gehäuse und
Stützring ausgleichen.
Gehäusetiefe messen. A = 13,2 mm

63023041 - Zum Vergrößern klicken
 
Tiefe vom Stützring feststellen.
B = 6,0 mm.

63023042 - Zum Vergrößern klicken
 
Stärke des Rillenkugellagers messen.
C = 19,0 mm
Ausgleichscheibe D ermitteln.
A 13,2 mm
+ B 6,0 mm
__________
19,2 mm
- C 19,0 mm
__________
D 0,2 mm

Rillenkugellager mit der Ausgleichscheibe
in den Stützring einbauen.

63023043 - Zum Vergrößern klicken
 
Rillenkugellager (5) von der Vorgelegewelle
abpressen.

63023044 - Zum Vergrößern klicken
 
Getriebegehäuse-Vorderteil anbauen.
Rillenkugellager von Antriebs- und Vorgelegewelle
zum Führungsflansch ausgleichen.
Rillenkugellager - Antriebswelle Abstand
A = 7,0 mm
Rillenkugellager - Vorgelegewelle Abstand
B = 4,6 mm

63023045 - Zum Vergrößern klicken
 
Maß C u. D ohne Dichtung feststellen.
C = 7,5 mm Antriebswelle
D = 5,3 mm Vorgelegewelle
Achtung! Stärke der Dichtung mit 0,2 mm
berücksichtigen.
Antriebswelle:
C 7,5 mm
- A 7,0 mm
_________
0,5 mm
+ 0,2 mm Stärke der Dichtung
_________
0.7 mm Ausgleichscheibe

Vorgelegewelle:
D 5,1 mm
- B 4,6 mm
_________
0,5 mm
+ 0,2 mm Stärke der Dichtung
_________
0,7 mm
- 0,1 ... 0,2 mm Axialspiel
______________
0,5 ... 0,6 mm Ausgleichscheibe

63023046 - Zum Vergrößern klicken
 
Paßscheiben mit Fett einlegen.
Führungsflansch anbauen.
Schrauben mit Dichtmasse einsetzen.

63023047 - Zum Vergrößern klicken